Herzlich willkommen bei Bernd Holzfuss

Institut für WirkKommunikation

● NLP ● Coaching ● Seminare ● Trainings
● NLP-Ausbildungen im Rhein-Main Gebiet

Schloßgartenweg 3, 64807 Dieburg
Tel.: 06071/60776 37, Fax: 06071/60776 38

info@nlp-ausbildung-holzfuss.de
www.nlp-ausbildung-holzfuss.de

 

Einladung zur Zusammenarbeit und zum fachlichen Austausch

Dieser Blog handelt von wirkungsvollen Modellen der menschlichen Kommunikation im beruflichen und privaten Bereich.

Ihre aktive Beteiligung auf dieser Seite in Form von Kommentaren und eigenen Beiträgen ist uns sehr willkommen.

NLP-Seminar- und Ausbildungs-Angebote

NLP-Coaching und Neuro-Linguistische Psychotherapie.

NLP Master Coach Ausbildung mit Starbesetzung

Ins Institut für WirkKommunikation kommen drei der bekanntesten NLP Trainer Deutschlands.

Die diesjährige NLP Master Coach Ausbildung (INLPTA / DVNLP) hatte einiges zu bieten: Nicht nur, dass die ohnehin schon bestens qualifizierten Teilnehmer ihr Wissen und Können in den Bereichen Coaching, Systemische Arbeit und Hypnose noch erweitern und verfeinern konnten, sie wurden dabei zudem auf höchsten Niveau unterstützt: NLP-Lehrtrainer Bernd Holzfuss brachte seine langjährige Erfahrung ein und holte sich für zahlreiche Spezialthemen noch Expertenwissen dazu.

Dabei war insbesondere das Wochenende mit Klaus Grochowiak, dem NLP-Fachmann der ersten Stunde, ein besonderes Erlebnis für alle Teilnehmer. Mit seiner lockeren und humorvollen, zugleich auch hochkonzentrierten Art zu unterrichten, sorgte er für ein Wochenende, das sowohl Hypnose als auch systemische Arbeit noch einmal in einem ganz neuen, intensiven Licht erscheinen ließ. Teilnehmer Marco Schlegel war sehr beeindruckt vom Können und der Leichtigkeit des NLP-Trainers und ist überzeugt: „Bei den Übungen mit Klaus Grochowiak hat sich sehr viel bewegt: Sowohl bei unseren Fähigkeiten und Kompetenzen, als auch bei den inneren Prozessen, die sich in uns aufgetan haben. In dieser Hinsicht sind wir als Gruppe und als Einzelne weiter gereift und haben ein neues Stadium der Qualität erreicht.“

 

Auch Vanessa Vetter, NLP Lehrcoach und Lehrtrainerin mit juristischen Background, überzeugte mit ihrem umfangreichen Wissen und mit ihren bestens geplanten und strukturierten Angeboten: Ob Supervision oder Mediation – die Teilnehmer kennen sich nun in beiden Bereichen sehr gut aus.

 

 

Als Experten für die Differenzierung zwischen Therapie und Coaching konnte Bernd Holzfuss seinen Mentor und erfahrenen Ausbilder der Heilpraktiker für Psychotherapie gewinnen: Bernhard Tille aus Wiesbaden, ebenfalls bereits seit mehreren Jahrzehnten ein Magnet für NLP Kenner in der Region, informierte die angehenden Master-Coaches über ihre zukünftigen Einsatzgebiete und brachte mit viel Witz und Verstand seine tiefen Kenntnisse über psychische Erkrankungen und deren Unterscheidung in den Lehrgang ein.

„Ich bin sehr froh, von solchen Koryphäen lernen zu dürfen, ihre Erfahrung ist von unschätzbarem Wert und ihre Expertise ist kaum zu überbieten“, freute sich Teilnehmerin Sigrid Fischer, die damit übereinstimmend die Wirkung auf alle ihre angehenden Kollegen widerspiegelte. „Wir waren alle schon sehr gut ausgebildet und dachten, nun gehe es noch um den Feinschliff. Doch es haben sich während der zehn Wochenenden so viele neue und erweiternde Kompetenzen ergeben, dass wir alle ein Stück weit zu Experten geworden sind, nicht nur für das NLP Coaching an sich, sondern auch für den Umgang mit uns selbst und mit Menschen im allgemeinen.“

Damit steht NLP einmal mehr für hohe Qualität im weiten Feld des (bislang) noch nicht als Ausbildung geschützten und definierten Begriff des Coachings, für dessen Qualifizierung auch der NLP Landesverband Hessen / Rheinland Pfalz e.V. seit langem kämpft. „Coaches mit dem Siegel NLP Master-Coach haben eine mehrjährige, umfangreiche und tiefgehende Ausbildung absolviert, die auch die eigene Persönlichkeitsentwicklung enthält. Ich bin sehr stolz, gemeinsam mit meinen Kollegen in diesem Jahr gleich neun neue Master-Coaches qualifiziert zu haben, die nun zahllosen Menschen und Institutionen mit ihrem Wissen und Können beiseite stehen werden“, lobt NLP-Lehrtrainer und Heilpraktiker für Psychotherapie Bernd Holzfuss die weitreichende Ausbildung. Auch im kommenden Jahr wird wieder eine entsprechende Ausbildung im Institut für WirkKommunikation angeboten, Voraussetzung dafür ist die Qualifikation als NLP Master und NLP Practitioner Coach. Und mit ein wenig Glück, wird auch wieder ein breit aufgestelltes Kompetenz Team die Teilnehmer begleiten.

 

 

Link zu den aktuellen Literaturempfehlungen

NLP-Buchtipps

Durch die reine Lektüre von Büchern kann NLP nur sehr begrenzt autodidaktisch  erlernt werden. Ebenso wie beispielsweise dem Erlernen einer Kampfsportart oder beim Kochen sind kompetente Anleitungen sowie das Sammeln eigener Praxiserfahrungen nicht ersetzbar. Doch Bücher können – gerade am Beginn einer NLP-Ausbildung – eine wertvolle Unterstützung für weiterführende Hintergrundinformationen sein. Oft sind sie reiche Quellen, um vernetzte Zusammenhänge, inspirierende Gedanken oder zusätzliche Technikvarianten kennenzulernen.

NLP entwickelt sich seit nunmehr über 40 Jahren permament weiter und immer wieder erscheinen neue Werke unterschiedlichster Autoren. Dabei enthalten nicht alle Neuerscheiningen auch wirklich Neues. Deshalb haben wir hier eine kleine Auswahl an wirklich lesenswerten Buchempfehlungen zusammengestellt, die eine NLP-Ausbildung effektiv und wirkungsvoll unterstützen können. Die Reihenfolge der unter dem Link vorgestellten Bücher kann als Orientierungshilfe dienen.

http://www.nlp-ausbildung-holzfuss.de/nlp-informationen/nlp-literatur

Sendetermin des TV-Beitrages über uns

NLP Live Coaching

Der Sendetermin unseres TV-Beitrages zum Thema „Professionelles Coaching mit NLP“ steht nun fest!

Der Sender Rhein-Neckar Fernsehen wird die Dokumentation über unsere Arbeit am Sonntag, den 05. Juni um 16:00 Uhr öffentlich ausstrahlen. Für Alle, die diesen Regionalsender noch nicht empfangen können, gibt es eine Alternative: Der Beitrag wird im September 2016 noch mal vom Sender Rhein-Main-TV ausgestrahlt. Wer darauf nicht warten möchte, der kann ihn nach 16:00 Uhr des kommenden Sonntags auch auf unserer Webseite anschauen. Wir wünschen allen Zuschauern viel Vergnügen und freuen uns über Feedback.

Fernsehteam besucht das Institut für WirkKommunikation und die Praxis für Neuro-Linguistische Psychotherapie Bernd Holzfuss

Dieser Tag war für alle ein aufregendes Ereignis: Rhein-Main-TV und Rhein-Neckar-Fernsehen hatten sich angekündigt, um einen Dreh zum Thema „Coaching mit NLP“ mit dem Dieburger Heilpraktiker für Psychotherapie Bernd Holzfuss, durchzuführen. „Ich bin sehr stolz darauf, stellvertretend für viele andere NLP-Trainer und NLP-Therapeuten ein Fernseh-Interview über unsere Arbeit mit dem NLP geben zu können. Noch ist seine positive Wirkung aus unserer Sicht viel zu wenig bekannt, so dass es für uns als NLP-Institut natürlich eine tolle Chance ist, unsere Arbeit im Fernsehen vorstellen zu dürfen“, strahlte der NLP-Lertrainer und Psychologische Coach.

Ebenso freuten sich die Mitglieder des NLP-Landesverbandes Hessen/Rheinland-Pfalz e.V.,  die an diesem Tag selbstverständlich mit von der Partie waren, um ihren Verbandsvorsitzenden bei den Dreharbeiten zu unterstützen. Ob Seminar, Coaching oder Interview – alle machten gerne mit und überwanden ihre Nervosität und Aufregung, um möglichst authentisch die Techniken und die Wirkung des NLP auf das tägliche Leben zu dokumentieren. „Es ist schon ein besonderes Erlebnis, vor laufender Kamera gecoacht zu werden“, bekannte Stephan Dieckmann lächelnd, der seine Ausbildungen zum NLP-Practitioner und zum NLP Master im Dieburger Institut für Wirkkommunikation absolviert hat und nun erfolgreicher als leitender Angestellter und ausgeglichener als fürsorglicher Familienvater agiert. Alle Mitwirkenden hatten sehr viel Spaß bei den Aufnahmen und sind sich einig, dass dieser Tag ein herausragendes Ereignis darstellte.

Der Sendetermin des Beitrages ist im Rahmen einer Dokumentationsreihe zum Thema „Coaching“ innerhalb des Formates „RNF.Wissen“ für September 2016 geplant. Ein Fotoalbum gibt es bei Facebook

Auswirkung einer NLP-Ausbildung

Wie sich NLP auf unser Umfeld auswirken kann

Dass nicht nur die Teilnehmer selbst von einer NLP-Ausbildung profitieren, sondern auch die Menschen in deren beruflichem und privatem Umfeld, zeigen diese beiden Videos sehr eindrucksvoll.

Feedback aus dem Unternehmen

1. Interview mit der Geschäftsführerin einer Luxus-Automarke, die er betreut.

 

Feedback aus der Familie

2. Interview mit seiner Ehefrau Anette und und seiner Tochter Annika.

 

Wer bin ich und wie will ich sein?

Der NLP Landesverband Hessen-Rheinland-Pfalz e.V. lädt am 18.10.2015 zum kostenlosen Informations- und Erlebnistag nach Dieburg ein.

„Sich selbst und andere besser verstehen“ – so lautet die Grundmotivation des NLP. Was darunter zu verstehen ist und wie das funktioniert, zeigt der NLP Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. am Sonntag, 18. Oktober, auf einem offenen NLP-Erlebnistag.

„Immer wieder kommt es vor, dass wir in einer Art und Weise handeln, die uns selbst nicht gefällt. Wir sind in bestimmten Situationen schüchtern und zurückhaltend oder aufbrausend und reizbar und würden gerne ganz anders auftreten“, weiß Bernd Holzfuss, 1. Vorsitzender des Landesverbands, aus seiner langjährigen Erfahrung als Lehrtrainer und verrät: „Das ist kein ‚so bin ich halt’ sondern ein einstudiertes, programmiertes Verhaltensrepertoire. Und das lässt sich durchaus ändern!“ Wie es geht, so aufzutreten, wie man es sich wünscht und auch zu wissen, was man selbst überhaupt will, wird am Erlebnistag erläutert.

Zudem gibt es nicht nur Wissenswertes über die eigene Sicht der Dinge, sondern auch über das Verhalten der anderen: Wertschätzende und erfolgreiche Kommunikation steht ebenso auf der Agenda, wie das Kennenlernen von Wahrnehmungs- und Kommunikationstypen. „Wenn wir in Gesprächen einschätzen können, mit wem wir es zu tun haben, dann können wir uns besser auf unser Gegenüber einstellen und so Missverständnisse oder gar Streitgespräche vermeiden“, informiert Holzfuß.

Er wird an diesem Tag gemeinsam mit Co-Trainern und Assistenten in Dieburg über NLP an sich, seine Wirkungs- und Anwendungsweisen und dessen Vorteile im Privat- und Berufsleben informieren und, wie beim NLP üblich, auch gleich mit den Teilnehmern praktisch umsetzen. „Wissen, wie NLP funktioniert, kann man erst dann richtig, wenn man es auch einmal ausprobiert hat“, lädt der Heilpraktiker für Psychotherapie ein.

Alle, die Lust darauf haben, mehr über sich und andere zu erfahren, sind deshalb beim Informations- und Erlebnistag des NLP Landesverbands genau richtig. Los geht es am Sonntag, 18. Oktober um 9.30 Uhr, das Ende der vielfältigen Veranstaltung liegt bei etwa 18 Uhr.

Eine Anmeldung ist aus Gründen der Planung erforderlich unter: info@nlp-ausbildung-holzfuss.de oder info@nlp-rhein-main.de und Telefon: 06071 – 6077637

Informationen gibt es unter: http://www.nlp-ausbildung-holzfuss.de

Erster NLP-Tageskongress 2015 in Hessen

Der NLP-Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz.eV. richtet am 24.10.2015 seinen ersten NLP-Tageskongress in 64807 Dieburg (Südhessen bei Darmstadt) aus.

Einen ganzen Tag lang werden im stündlichen Wechsel informative Vorträge und inspirierende Workshops von erfahrenen NLP-Therapeuten , Trainern und Coaches aus dem hessischen Rhein-Main Gebiet präsentiert. Das Ziel dieses Events ist es, möglichtst vielen Menschen einen hautnahen Einblick in die tägliche Arbeit der Referenten zu gewähren. Denn all diese Experten, die überwiegend aus heilenden und helfenden Berufen kommen, setzen in Ihrer täglichen Arbeit die Methode des NLP sehr erfolgreich ein. An diesem Kongresstag berichten sie in der Zeit von 09:30 bis ca. 18:00 Uhr über ihre Erfahrungen mit der Methode des NLP und haben eine Menge einfacher und hilfreicher Tipps im Gepäck, von denen die Zuhörer profitieren.

Mehr Informationen, den gesamten Programmplan und die Anmeldung finden Sie hier.

 

Erfolgreicher Abschluss der NLP-Diploma Ausbildung 2013 in Dieburg

Jubel-BAm letzten Samstag endete der aktuelle NLP-Diploma Kurs in Dieburg. In diesem 4-tätgigen Einführungskurs haben diesmal mehr als 20 Teilnehmer die faszinierende Welt der menschlichen Verhaltens- und Kommunikations-psychologie und die praxisnahen Techniken des NLP kennen gelernt. Dabei wurden viele perönliche Erkenntnisse gewonnen und zahlreiche Wachstums- und Veränderungsprozesse in Gang gesetzt. Die Begeisterung der Teilnehmer für diese Themenbereiche spiegelte sich auch in der hohen Anzahl der daraufhin erfolgten Anmeldungen zur NLP-Practitioner Ausbildung wieder, die im Februar 2014 in Dieburg beginnt.

Trance-Therapie mit NLP wirkt sich positiv auf Krebs aus

Wirkung bestätigt

Die Wirksamkeit des NLP in der Psychotherapie wird von einigen wenigen Kritikern immer wieder pauschal und lautstark angezweifelt. Deshalb ist es für seriöse NLP-Ausbildungsinstitute ein echtes Anliegen, diese ungerechtfertigte Kritik auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse zu entkräften und den Gegenbeweis anzutreten. Der folgende Artikel stammt von meinem NLP-Lehrtrainer-Kollegen Stephan Landsiedel, den er auf seiner Blog-Seite ebenfalls veröffentlicht hat:

 

 

Zusammenfassung

An insgesamt 11 Kliniken wurde 2002 eine Studie im Bereich krebsbegleitende Maßnahmen durchgeführt. Dabei wurde getestet inwiefern Trancen über das Medium CD hilfreich für weibliche Krebspatienten sind. Die Trancen wurden mit dem Milton-Modells und Metaphern möglichst offen gestaltet. Die Ergebnisse zeigen, dass Patientinnen, die die CD hörten, trotz ungünstigere Ausgangslage bei sämtlichen Messungen besser abschnitt.

Methode

Von 93 angeworbenen Frauen wurde 88 in die Studie aufgenommen. Als Ausschlusskriterium galten u.a. Schwangerschaft, primäre Metastasen, Alkohol- und Medikamentenmissbrauch.

Die Probandinnen wurden anschließend in 2 Gruppen aufgeteilt und mittels des Chi-Quadrat-Test wurde geprüft, ob sie im Hinblick auf Alter, Bildungsstand, Erwerbstätigkeit und Familienstand gleich verteilt sind. Danach wurde in beiden Gruppen die Standardbehandlung bei Krebs (Chemotherapie, etc.) durchgeführt. Bei der Experimentalgruppe wurden zusätzlich noch Trance-CDs angehört. Die Trancen wurden mit vielen Metaphern bestückt und man bediente sich des Milton-Modells, um möglichst alle Probandinnen anzusprechen. Gemessen wurde der systolische Blutwert nach jeder Chemotherapie, jede Woche wurde ein Fragebogen ausgegeben und umfassende medizinische und psychologische Daten wurden am Beginn und 6 Monate danach erhoben.

Ergebnis

Es zeigte sich kein signifikanter Unterschied bei den oben genannten demografischen Daten. D.h. Die Population schien auf den ersten Anblick gleich verteilt. Wie sich später heraus stellte, gab es jedoch einen Unterschied im Bezug auf die Anzahl der Brustoperationen in den beiden Gruppen. So hatten 17 Probandinnen aus der Experimentalgruppe bereits eine Totaloperation hinter sich und nur 5 aus der Kontrollgruppe (Chi-Quadrat: 9.003, df = 1, p-wert = .003). Daraus resultierte, dass die Trance-Gruppe am Beginn (d.h. vor den Maßnahmen) bei sämtlichen Messungen schlechter Abschnitt als die Kontrollgruppe. Nach der Therapie kehrte sich dieses Ergebnis bei fast allen Messungen ins Gegenteil um, was zeigt, dass die Trance-CDs sehr wirksam sind.

Auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht) welche das seelische Befinden kennzeichnet, war die Experimentalgruppe im Mittel bei einem Wert von 2.58 wohingegen die Kontrollgruppe bei 2.26 lag, nach den 6 Monaten hielt die Kontrollgruppe ihren Wert (2.23) wohingegen die Trance-Gruppe ihren Mittelwert auf 2.06 verbesserte (p-wert = .005). Ähnlich signifikante Verbesserungen ergaben sich im Bereich innere Anspannung, Ruhe und Optimismus. Bei der Wahrnehmung von körperlichen Bedürfnissen verbesserte sich die Experimentalgruppe von 3.19 auf 3.47 (p-Wert = .016) und die Kontrollgruppe hatte Werte von 3.29 bzw. 3.23 (p-wert = .54).

Auf die Frage wie oft die Trance-Gruppe sich die CD anhörte ergab sich folgendes Ergebnis:

 

Note Hörhäufigkeit Prozent
1 2mal täglich 2.8
2 täglich 11.1
3 3mal pro Woche und öfter 47.2
4 1- bis 2 mal pro Woche 19.4
5 seltener 13.9
6 nie 0.0

Tabelle 1: Trance-Häufigkeit

Auf die Frage wie hilfreich sie die Trance-CDs empfunden haben gab die Mehrheit eine positive Stimme ab:

Note Bewertung Prozent
1 sehr hilfreich 22.2
2 hilfreich 44.4
3 eher hilfreich 16.7
4 eher nicht so hilfreich 8.3
5 nicht hilfreich 8.3
6 überhaupt nicht hilfreich 0.0

Tabelle 2: War Trance hilfreich?

Quelle

Bargfeldt, M., Unterberger, G., (2002). Psychologische Begleitung von Krebstherapien mit Hilfe von Medien. Abrufbar unter: http://www.hildesheimer-gesundheitstraining.de/Krebstherapie_Begleitsystem.pdf

 

Wissenschaftliche Studie belegt: NLP-Therapie ist wirksam!

NLP-Therapie

Die Wirksamkeit des NLP in der Psychotherapie wird von einigen wenigen Kritikern immer wieder pauschal und lautstark angezweifelt. Deshalb ist es für seriöse NLP-Ausbildungsinstitute ein echtes Anliegen, diese ungerechtfertigte Kritik auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse zu entkräften und den Gegenbeweis anzutreten. Der folgende Artikel stammt vom NLP-Lehtrainer Stephan Landsiedel, den er auf seiner Blog-Seite ebenfalls veröffentlicht hat.

Die Neurolinguistische Psychotherapie kurz NLPt ist eine in Österreich anerkannte Therapieform. In dieser Studie vom März 2010 wurden die Ergebnisse von der NLPt mit einer Kontrollgruppe die keine Therapie erhielt verglichen. Die Verbesserungen der NLPt-Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe sind hoch signifikant (F = 8.114, p < .001). Auch die Langzeitwirkung konnte 5 Monate nach Ende der Therapie bestätigt werden.

 

Methode

106 Probanden (84 weiblich, 22 männlich) nahmen an der Studie teil und wurden in 2 Gruppen randomisiert eingeteilt. Von der Experimental- und Kontrollgruppe wurden vor beginn der Therapie Daten mittels des strukturierten klinischen Interviews für DSM-IV bzw. einem Fragebogen zu Persönlichkeitsstörungen (SKID-II) erfasst. Weiteres wurde die Kroatische Skala für Lebensqualität (KVZ; Krizmanic & Kolesaric1992) erhoben (aufgeteilt in KVZ Prädikator und KVZ Merkmal). Die selben Instrumente wurden nochmal nach der Therapie, bzw. für die Kontrollgruppe 3 Monate nach dem Erstinterview, erhoben und für die Experimentalgruppe gab es 5 Monate nach Ende der Therapie nochmal eine Nachuntersuchung, um die Langzeitwirkung zu messen. Von den 54 Teilnehmern der Experimentalgruppe nahmen 48 in der Nachuntersuchung teil. Soziodemografische Unterschiede zwischen den Gruppen waren nicht zu verzeichnen (siehe Tabelle 1)

Gruppenunterschiede
Chi-Square df p-wert
Altersgruppe 3.312 5 0.652
Geschlecht 1.119 1 0.290
Familienstand 2.074 4 0.722
Bildungsniveau 1.785 2 0.410
Beschäftigungsstatus 0.729 3 0.866

Tabelle 1: Gruppenunterschiede zwischen Experimental- und Kontrollgruppe (signifikant wenn p < 0.05)

Die 7 Therapeuten für die Therapiesitzungen waren alle in NLPt ausgebildet und hatten zwischen 10 und 20 Jahre Berufserfahrung. Für den Sinn dieser Studie wurden nur ausgewählte NLPt Methoden verwendet. Die Sitzungen waren mit 1 mal die Woche frequentiert (60 Minuten pro Sitzung) und die Sitzungsanzahl reichte von 5 bis 65. Die Kontrollgruppe kam auf die Warteliste und bekam keine Behandlung vom Pre- bis zum Post-testing.

Ergebnis

Am Beginn der Intervention (t1) zeigte sich (MANOVA) kein signifikanter Gruppenunterschied (F = 0.855, p = 0.467). Betrachtet man die Experimentalgruppe in allen 3 Variablen (SKID-II, KVZ Prädikator, KVZ Merkmal) zeigt sich eine signifikante Verbesserung (p-wert < .001) vom Testzeitpunkt 1 (t1) zum Testzeitpunkt 2 (t2). Interessant ist, dass sich auch eine signifikante Verbesserung der Therapiegruppe von t2 zu t3 in der Variable SKID-II (p-wert = .002) und der Variable KVZ Merkmal (p-wert = .019) ergab. D.h. Der Zustand der Probanden hat sich 5 Monate nach der Therapie noch einmal stark verbessert.

Die Varianzanalyse mit Messwiederholung (ANOVA) zeigte eine signifikante Verbesserung der Therapie-Gruppe im Gegensatz zur Kontrollgruppe (F = 8.114, p < .001) – siehe Tabelle 2.

SKID-II KVZ Prädikator (Merkmal)
Mittelwert SD Mittelwert SD
Therapie Gruppe
Pre (t1) 8.61 7.38 3.46 (3.13) 0.65 (0.87)
Post (t2) 3.87 5.44 3.76 (3.55) 0.55 (0.72)
Nachuntersuchung (t3) 1.83 4.74 3.86 (3.73) 0.49 (0.78)
Kontrollgruppe
Pre (t1) 7.10 5.86 3.42 (2.99) 0.49 (0.72)
Post (t2) 6.27 5.91 3.36 (3.02) 0.56 (0.83)

Tabelle 2: SKID-II, KVZ Prädikator und KVZ Merkmal der beiden Gruppen.

Quelle: Stipancic, M., Renner, W., Schütz, P., Dond, R., (2010). Effects of Neuro-Linguistic Psychotherapy on psychological difficulties and perceived quality of life. Counselling and Psychotherapy Research, 10 (1), S. 39-49

Blogbetreiber:

Bernd Holzfuss - NLP-Institut für WirkKommunikation ● NLP ● Coaching ● Seminare ● Trainings ● NLP Ausbildungen
64807 Dieburg * Schloßgartenweg 3