Herzlich willkommen bei Bernd Holzfuss

Institut für WirkKommunikation

● NLP ● Coaching ● Seminare ● Trainings
● NLP-Ausbildungen im Rhein-Main Gebiet

NLP Seminarzentrum Rhein-Main

Hergershäuser Straße 6 * 64832 Babenhausen
Tel.: 06073/60 89 217, Fax: 06071/60 89 218

info@nlp-ausbildung-holzfuss.de
www.nlp-ausbildung-holzfuss.de

 

Einladung zur Zusammenarbeit und zum fachlichen Austausch

Dieser Blog handelt von wirkungsvollen Modellen der menschlichen Kommunikation im beruflichen und privaten Bereich.

Ihre aktive Beteiligung auf dieser Seite in Form von Kommentaren und eigenen Beiträgen ist uns sehr willkommen.

NLP-Seminar- und Ausbildungs-Angebote

NLP-Coaching und Neuro-Linguistische Psychotherapie.

Die Geheimnisse der Körpersprache

Cuno kennt sich mit Körpersprache bestens aus!

Cuno kennt sich mit Körpersprache bestens aus!

Körpersprache – Was wir ohne Worte ausdrücken und erfahren können

Wir können nicht „nicht“ Kommunizieren hat schon Paul Watzlawick treffend festgesellt. Doch was ist damit gemeint? Auch wenn wir keine Worte sprechen, drücken wir doch so manches aus: Von der Mimik über die Körperhaltung bis hin zu bestimmten Gesten: Wir reden auch ohne etwas zu sagen und verraten damit so manches über uns selbst. Natürlich machen nicht nur wir selbst das, sondern jeder von uns, also auch unsere Gesprächspartner: Familienmitglieder, Arbeitskollegen, Kunden. Gerade bei Menschen, die uns nahestehen, können wir, sobald sie nur zu Tür hereinkommen, sofort erkennen, wenn ihnen etwas auf der Seele liegt. Nicht umsonst gibt es das geflügelte Wort: „Wenn Blicke töten könnten“, aber genauso nehmen wir einen warmen, liebenden Blick oder ein glückliches Strahlen wahr.
Jeder, wir selbst und unser Gegenüber, drückt durch seine Art und Weise der Mimik und Gestik oftmals mehr aus, als ihm selbst bewusst ist und als er vielleicht vorhatte preiszugeben. Wer sich bereits mit NLP beschäftigt hat, weiß genau an dieser Stelle, wie wichtig und wie effizient es ist, sich gut zu kalibrieren, also die Körpersprache des anderen im Detail wahrnehmen und daraus einen guten Rapport (eine angenehme Übereinstimmung) herleiten zu können.
Interessant ist: Erzählt uns jemand das Eine, drückt aber körperlich das Andere aus, fällt uns das nicht nur sofort als „inkongruent“, also als in sich unstimmig auf, sondern wir werden auch skeptisch. Denn unbewusste Signale des Körpers geben viel mehr Wahrheit preis, als nur die Worte alleine. Körpersignale sind einfach ehrlicher, weil unbewusster – wohingegen Worte durchaus bewusst gewählt werden können – und wirken somit auch auf den Beobachter oder Zuhörer direkter. Unsere unbewussten Prozesse sind noch aus den Anfängen der Menschheitsgeschichte darauf ausgelegt, auch ohne Sprachverständnis auf andere reagieren zu können. Denn eine potentielle Gefahr, die von jemanden ausgehen könnte, äußert sich nicht unbedingt verbal, und in den Zeiten unsere Vorfahren, als es noch keine ausgereifte Sprache gab, ohnehin nicht: Körpersignale wahrnehmen und einschätzen zu können, war überlebenswichtig!
Oft trauen wir deshalb unbewusst diesen körperlichen Signalen mehr als den wohlgeformten Worten. Umso wichtiger ist es, Körpersprache einerseits richtig deuten zu können, denn das klassische Beispiel der vor dem Oberkörper verschränkten Arme bedeutet eben nicht grundsätzlich Abgrenzung. Es kann ebenso gut sein, dass dem Betreffenden kalt ist, oder dass es schlicht eine für ihn bequeme Körperhaltung ist. Andererseits ist es von großer Bedeutung, Körpersprache selbst gezielt und bewusst anwenden zu können. Die Kenntnis dieses Fachgebietes zählt zu den Schlüsselfähigkeiten bei Verhandlungen aller Art und öffnet den Weg zu mehr Erfolg. Gerade das Beispiel eines Vorstellungsgespräches macht deutlich: Wenn ich verbal ausdrücke, ich sei selbstsicher und entschlossen, wippe aber permanent mit dem Fuß und knete die Hände, während ich bei jeder Antwort, die ich gebe, die Augen niederschlage, werde ich die verbale Aussage nicht durch mein Auftreten unterstreichen, sondern unsicher und nervös wirken, während ich etwas anderes von mir behaupte. Inkongruentes Verhalten, insbesondere der Widerspruch zwischen Körperspräche und verbaler Sprache, führt in der Umgebung nicht nur zu Irritationen, sondern auch zu Ablehnung. Umso wichtiger ist, sich gut mit Körpersprache auszukennen und das nötige Know How insbesondere mit Hilfe von NLP zu erlernen. Wer wissen will, wie das geht, kann sich auf dem kommenden Themenabend mit Bernd Holzfuss am 1. November im Institut für WirkKommunikation darüber informieren. Der NLP Lehrtrainer und Heilpraktiker für Psychotherapie kann als langjähriger erfolgreicher Unternehmer auch aus seiner Praxiserfahrung insbesondere im Personalbereich und dem Umgang mit Kunden und Klienten berichten. Einfach den Link auswählen, dort gibt es alle Informationen: https://www.nlp-ausbildung-holzfuss.de/nlp-ausbildungen/nlp-kennenlernen/nlp-themenabende/die-geheimnisse-der-koerpersprache oder bei https://www.nlp-rhein-main.de Und das Beste daran ist: Für alle Mitglieder des NLP Landesverbandes Hessen / Rheinland-Pfalz e.V. ist der Themenabend kostenfrei!

Jasmin Frank-Holzfuß

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Nina Günther

    |

    Ein interessant geschriebener Text. Stutzig würde ich bei dem letzten Satz. Und das Beste daran ist: Für alle Mitglieder des NLP Landesverbandes Hessen / Rheinland-Pfalz e.V. ist der Themenabend kostenfrei! Ich dachte das Beste sei der Abend mit dem Referenten und dessen Erfahrungsschatz. 😉
    Liebe Grüße Nina Günther

    Reply

Kommentieren

Blogbetreiber:

Bernd Holzfuss - NLP-Institut für WirkKommunikation ● NLP ● Coaching ● Seminare ● Trainings ● NLP Ausbildungen
NLP Seminarzentrum Rhein-Main
Hergershäuser Straße 6 * 64832 Babenhausen / Sickenhofen