Herzlich willkommen bei Bernd Holzfuss

Institut für WirkKommunikation

● NLP ● Coaching ● Seminare ● Trainings
● NLP-Ausbildungen im Rhein-Main Gebiet

NLP Seminarzentrum Rhein-Main

Hergershäuser Straße 6 * 64832 Babenhausen
Tel.: 06073/60 89 217, Fax: 06071/60 89 218

info@nlp-ausbildung-holzfuss.de
www.nlp-ausbildung-holzfuss.de

 

Einladung zur Zusammenarbeit und zum fachlichen Austausch

Dieser NLP Blog handelt von wirkungsvollen Modellen der menschlichen Kommunikation im beruflichen und privaten Bereich.

Ihre aktive Beteiligung auf dieser Seite in Form von Kommentaren und eigenen Beiträgen ist uns sehr willkommen.

NLP-Seminar- und Ausbildungs-Angebote

NLP-Coaching und Neuro-Linguistische Psychotherapie.

Wartungsarbeiten im Rechenzentrum am 27. Mai 2016

Hallo lieber Webseitenbesucher,

um die Sicherheit der Webseite zu erhöhen und um die tadellose Funktion weiterhin sicherzustellen, werden in regelmäßigen Abständen Wartungsarbeiten am System und der Webseite durchgeführt. Dazu wird das System am 27. Mai 2016 ab 16 Uhr heruntergefahren.

Dies hat zur Folge, dass unsere Webseiten und unser E-Mail Account ab 16 Uhr bis max. ca. 17.30 Uhr nicht erreichbar sein wird.

Folgende Domains sind davon betroffen:

www.wirkkommunikation.de

www.Bernd-Holzfuss.de
www.NLP-Ausbildung-Holzfuss.de

Sobald die Wartungsarbeiten abgeschlossen sind, werden sämtliche Server und Webseiten auf Funktionsfähigkeit überprüft.

Fernsehteam besucht das Institut für WirkKommunikation und die Praxis für Neuro-Linguistische Psychotherapie Bernd Holzfuss

Dieser Tag war für alle ein aufregendes Ereignis: Rhein-Main-TV und Rhein-Neckar-Fernsehen hatten sich angekündigt, um einen Dreh zum Thema „Coaching mit NLP“ mit dem Dieburger Heilpraktiker für Psychotherapie Bernd Holzfuss, durchzuführen. „Ich bin sehr stolz darauf, stellvertretend für viele andere NLP-Trainer und NLP-Therapeuten ein Fernseh-Interview über unsere Arbeit mit dem NLP geben zu können. Noch ist seine positive Wirkung aus unserer Sicht viel zu wenig bekannt, so dass es für uns als NLP-Institut natürlich eine tolle Chance ist, unsere Arbeit im Fernsehen vorstellen zu dürfen“, strahlte der NLP-Lertrainer und Psychologische Coach.

Ebenso freuten sich die Mitglieder des NLP-Landesverbandes Hessen/Rheinland-Pfalz e.V.,  die an diesem Tag selbstverständlich mit von der Partie waren, um ihren Verbandsvorsitzenden bei den Dreharbeiten zu unterstützen. Ob Seminar, Coaching oder Interview – alle machten gerne mit und überwanden ihre Nervosität und Aufregung, um möglichst authentisch die Techniken und die Wirkung des NLP auf das tägliche Leben zu dokumentieren. „Es ist schon ein besonderes Erlebnis, vor laufender Kamera gecoacht zu werden“, bekannte Stephan Dieckmann lächelnd, der seine Ausbildungen zum NLP-Practitioner und zum NLP Master im Dieburger Institut für Wirkkommunikation absolviert hat und nun erfolgreicher als leitender Angestellter und ausgeglichener als fürsorglicher Familienvater agiert. Alle Mitwirkenden hatten sehr viel Spaß bei den Aufnahmen und sind sich einig, dass dieser Tag ein herausragendes Ereignis darstellte.

Der Sendetermin des Beitrages ist im Rahmen einer Dokumentationsreihe zum Thema „Coaching“ innerhalb des Formates „RNF.Wissen“ für September 2016 geplant. Ein Fotoalbum gibt es bei Facebook

Themenabend am 04. Mai 2016 in 64807 Dieburg: „Heute ist nicht mein Tag“

Welchen Einfluss haben positive und negative Gedanken und Worte auf unser Leben? Und – was kann ich daran ändern?

„Ändere Deine Gedanken – dann ändert sich Dein Leben!“ Das klingt so einfach. Aber wie genau funktioniert das? Gedanken -also Wörter oder Bilder im Kopf- beeinflussen direkt die eigenen Gefühle und Stimmungen und steuern dadurch auch das eigene Verhalten. Dieser Themenabend ist ein erlebnisorientiertes Erfahrungstraining, in dem das tiefe Verständnis für diese Zusammenhänge durch die Anwendung entsprechender Techniken erreichbar wird. Sie lernen, alte, hinderliche Gedankenmuster hinter sich zu lassen und bilden selbst eigene, neue und gesunde Denkweisen als Basis für ein neues, förderlichen Verhalten.

Teilnahme-Infos kompakt:

  • Themenschwerpunkt: Kennenlernen des NLP und der psychologischen Zusammenhänge zwischen Denken, Fühlen, Handeln und den Ereignissen in unserem Leben. Anregungen, Tipps und Techniken für mehr Selbstvertrauen und Lebensfreude.
  • Termine und Zeiten: Mittwoch, den 04. Mai 2016 von 19:00 – ca. 21:30 Uhr.
  • Seminarort: NLP-Seminarzentrum Dieburg, Schloßgartenweg 3 in 64807 Dieburg.
  • Referent: Bernd Holzfuss, NLP-Lehrtrainer DVNLP, INLPTA und NLP-IN.
  • Investition: Für Mitglieder des NLP Landesverbandes Hessen / Rheinland – Pfalz e.V. kostenfrei.
    Für Nichtmitglieder 8,- € je Person / Paare 13,- €.
  • Anmeldung:  Teilnahmeplätze sind nur online buchbar. ANMELDESCHLUSS: 01.Mai 2016

HINWEIS:
buttonNach Ihrer online-Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrer Anmeldebestätigung. Damit Ihre Teilnahme sichergestellt ist, reservieren Sie bitte sehr frühzeitig Ihren Teilnahmeplatz, da die Anzahl der Plätze begrenzt sind. Hier können Sie sich direkt anmelden, sofern noch Plätze frei sind.

Die Praxis für NLP-Coaching und Neuro-Linguistische Psychotherapie in Dieburg mit neuer Webseite

Screenshot der Startseite

Hier ist sie nun: Die nagelneue Webseite der Praxis für NLP-Coaching und Neuro-Linguistische Psychotherapie. Darin informiert der Heilpraktiker für Psychotherapie Bernd Holzfuss in Dieburg über die Vorteile und Möglichkeiten der Anwendung des NLP in Coaching und Psychotherapie. Zu erreichen ist die Seite unter: http://www.bernd-holzfuss.de.

Umschauen lohnt sich und Feedbacks sind herzlich willkommen.

Auswirkung einer NLP-Ausbildung

Wie sich NLP auf unser Umfeld auswirken kann

Dass nicht nur die Teilnehmer selbst von einer NLP-Ausbildung profitieren, sondern auch die Menschen in deren beruflichem und privatem Umfeld, zeigen diese beiden Videos sehr eindrucksvoll.

Feedback aus dem Unternehmen

1. Interview mit der Geschäftsführerin einer Luxus-Automarke, die er betreut.

 

Feedback aus der Familie

2. Interview mit seiner Ehefrau Anette und und seiner Tochter Annika.

 

Wer bin ich und wie will ich sein?

Der NLP Landesverband Hessen-Rheinland-Pfalz e.V. lädt am 18.10.2015 zum kostenlosen Informations- und Erlebnistag nach Dieburg ein.

„Sich selbst und andere besser verstehen“ – so lautet die Grundmotivation des NLP. Was darunter zu verstehen ist und wie das funktioniert, zeigt der NLP Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. am Sonntag, 18. Oktober, auf einem offenen NLP-Erlebnistag.

„Immer wieder kommt es vor, dass wir in einer Art und Weise handeln, die uns selbst nicht gefällt. Wir sind in bestimmten Situationen schüchtern und zurückhaltend oder aufbrausend und reizbar und würden gerne ganz anders auftreten“, weiß Bernd Holzfuss, 1. Vorsitzender des Landesverbands, aus seiner langjährigen Erfahrung als Lehrtrainer und verrät: „Das ist kein ‚so bin ich halt’ sondern ein einstudiertes, programmiertes Verhaltensrepertoire. Und das lässt sich durchaus ändern!“ Wie es geht, so aufzutreten, wie man es sich wünscht und auch zu wissen, was man selbst überhaupt will, wird am Erlebnistag erläutert.

Zudem gibt es nicht nur Wissenswertes über die eigene Sicht der Dinge, sondern auch über das Verhalten der anderen: Wertschätzende und erfolgreiche Kommunikation steht ebenso auf der Agenda, wie das Kennenlernen von Wahrnehmungs- und Kommunikationstypen. „Wenn wir in Gesprächen einschätzen können, mit wem wir es zu tun haben, dann können wir uns besser auf unser Gegenüber einstellen und so Missverständnisse oder gar Streitgespräche vermeiden“, informiert Holzfuß.

Er wird an diesem Tag gemeinsam mit Co-Trainern und Assistenten in Dieburg über NLP an sich, seine Wirkungs- und Anwendungsweisen und dessen Vorteile im Privat- und Berufsleben informieren und, wie beim NLP üblich, auch gleich mit den Teilnehmern praktisch umsetzen. „Wissen, wie NLP funktioniert, kann man erst dann richtig, wenn man es auch einmal ausprobiert hat“, lädt der Heilpraktiker für Psychotherapie ein.

Alle, die Lust darauf haben, mehr über sich und andere zu erfahren, sind deshalb beim Informations- und Erlebnistag des NLP Landesverbands genau richtig. Los geht es am Sonntag, 18. Oktober um 9.30 Uhr, das Ende der vielfältigen Veranstaltung liegt bei etwa 18 Uhr.

Eine Anmeldung ist aus Gründen der Planung erforderlich unter: info@nlp-ausbildung-holzfuss.de oder info@nlp-rhein-main.de und Telefon: 06071 – 6077637

Informationen gibt es unter: http://www.nlp-ausbildung-holzfuss.de

Bernd Holzfuss zum ersten Vorsitzenden des NLP Landesverbandes Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. gewählt

Glückwünsche

Mit viel Engagement übernahm Bernd Holzfuss sein neues Amt

Gleich zwei Bundesländer werden durch den NLP Landesverband Hessen und Rheinland-Pfalz e.V. vertreten, zu dem Bernd Holzfuss auf der diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung in Wiesbaden einstimmig zum ersten Vorsitzenden gewählt wurde.

Das Ziel des gemeinnützigen Verbandes ist es, das Neuro-Linguistische Programmieren (NLP) in Deutschland noch bekannter und für jeden nutzbar zu machen.

Auf den Verbandsvorsitzenden warten nun zahlreiche Aufgaben, denn der NLP Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. verfolgt gemäß seiner Satzung den gemeinnützigen Zweck, die Anwendung, Verbreitung und die Weiterentwicklung des NLP als ein Kommunikationsmodell zu fördern und zu pflegen.

Dafür steht der erfahrene NLP-Lehrtrainer auch direkt ein: „Bereits im November diesen Jahres wird in Dieburg ein kostenloser NLP-Erlebnistag stattfinden, an dem sich jeder Interessierte über NLP informieren kann. An diesem Tag geht es um Information und seine Anwendung gleichermaßen, denn NLP ist sehr praktisch orientiert und kann im Alltag ganz einfach umgesetzt werden.“

Gerade hier in der südhessischen Region rund um Darmstadt kann der Verein, der bislang eher im Raum Wiesbaden aktiv war, noch sehr viel erreichen, denn die Vorteile des NLP sind noch nicht überall bekannt. „Gleichzeitig weiß ich durch meine Ausbildungsarbeit als NLP-Lehrtrainer und Coach, dass es schon viele NLP-Anwender gibt. Deshalb lädt der Verein nun auch regelmäßig zu Übungstreffen ein, bei denen alle, die bereits NLP Kenntnisse erworben haben, ihre Erfahrungen austauschen können. Vereinsmitglieder sind dabei natürlich besonders willkommen“, lädt Holzfuss lächelnd ein. Der Heilpraktiker für Psychotherapie freut sich auf sein neues Amt und ganz besonders darauf, den Verein zu stärken und durch vielfältige Aktivitäten noch attraktiver zu machen. Ideen gibt es auch schon reichlich.  Von Messeveranstaltungen bis hin zu Kooperationen mit anderen Vereinen und Institutionen vor Ort. Interessenten können sich direkt beim Vorsitzenden unter http://www.bernd-holzfuss.de/ oder auf der Homepage des Verbands http://www.nlp-rhein-main.de/ informieren.

Erfolgreicher Abschluss der NLP-Practititioner Ausbildung in Dieburg

Am Sonntag, den 13.10.2014 endete die NLP-Practitioner Ausbildung in Dieburg. Stolz präsentieren die Teilnehmer Ihre Zertifikate des DVNLP, der INPLTA und der eanlp. Voller Elan und um viele persönliche Erkenntnisse reicher nehmen die frisch gebackenen NLP-Anwender nun die nächste Stufe, den NLP-Master in 2015 ins Visier… Wir freuen uns alle schon sehr darauf.

NLP-Practitioner 2014

NLP-Practitioner 2014

Trance-Therapie mit NLP wirkt sich positiv auf Krebs aus

Wirkung bestätigt

Die Wirksamkeit des NLP in der Psychotherapie wird von einigen wenigen Kritikern immer wieder pauschal und lautstark angezweifelt. Deshalb ist es für seriöse NLP-Ausbildungsinstitute ein echtes Anliegen, diese ungerechtfertigte Kritik auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse zu entkräften und den Gegenbeweis anzutreten. Der folgende Artikel stammt von meinem NLP-Lehrtrainer-Kollegen Stephan Landsiedel, den er auf seiner Blog-Seite ebenfalls veröffentlicht hat:

 

 

Zusammenfassung

An insgesamt 11 Kliniken wurde 2002 eine Studie im Bereich krebsbegleitende Maßnahmen durchgeführt. Dabei wurde getestet inwiefern Trancen über das Medium CD hilfreich für weibliche Krebspatienten sind. Die Trancen wurden mit dem Milton-Modells und Metaphern möglichst offen gestaltet. Die Ergebnisse zeigen, dass Patientinnen, die die CD hörten, trotz ungünstigere Ausgangslage bei sämtlichen Messungen besser abschnitt.

Methode

Von 93 angeworbenen Frauen wurde 88 in die Studie aufgenommen. Als Ausschlusskriterium galten u.a. Schwangerschaft, primäre Metastasen, Alkohol- und Medikamentenmissbrauch.

Die Probandinnen wurden anschließend in 2 Gruppen aufgeteilt und mittels des Chi-Quadrat-Test wurde geprüft, ob sie im Hinblick auf Alter, Bildungsstand, Erwerbstätigkeit und Familienstand gleich verteilt sind. Danach wurde in beiden Gruppen die Standardbehandlung bei Krebs (Chemotherapie, etc.) durchgeführt. Bei der Experimentalgruppe wurden zusätzlich noch Trance-CDs angehört. Die Trancen wurden mit vielen Metaphern bestückt und man bediente sich des Milton-Modells, um möglichst alle Probandinnen anzusprechen. Gemessen wurde der systolische Blutwert nach jeder Chemotherapie, jede Woche wurde ein Fragebogen ausgegeben und umfassende medizinische und psychologische Daten wurden am Beginn und 6 Monate danach erhoben.

Ergebnis

Es zeigte sich kein signifikanter Unterschied bei den oben genannten demografischen Daten. D.h. Die Population schien auf den ersten Anblick gleich verteilt. Wie sich später heraus stellte, gab es jedoch einen Unterschied im Bezug auf die Anzahl der Brustoperationen in den beiden Gruppen. So hatten 17 Probandinnen aus der Experimentalgruppe bereits eine Totaloperation hinter sich und nur 5 aus der Kontrollgruppe (Chi-Quadrat: 9.003, df = 1, p-wert = .003). Daraus resultierte, dass die Trance-Gruppe am Beginn (d.h. vor den Maßnahmen) bei sämtlichen Messungen schlechter Abschnitt als die Kontrollgruppe. Nach der Therapie kehrte sich dieses Ergebnis bei fast allen Messungen ins Gegenteil um, was zeigt, dass die Trance-CDs sehr wirksam sind.

Auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht) welche das seelische Befinden kennzeichnet, war die Experimentalgruppe im Mittel bei einem Wert von 2.58 wohingegen die Kontrollgruppe bei 2.26 lag, nach den 6 Monaten hielt die Kontrollgruppe ihren Wert (2.23) wohingegen die Trance-Gruppe ihren Mittelwert auf 2.06 verbesserte (p-wert = .005). Ähnlich signifikante Verbesserungen ergaben sich im Bereich innere Anspannung, Ruhe und Optimismus. Bei der Wahrnehmung von körperlichen Bedürfnissen verbesserte sich die Experimentalgruppe von 3.19 auf 3.47 (p-Wert = .016) und die Kontrollgruppe hatte Werte von 3.29 bzw. 3.23 (p-wert = .54).

Auf die Frage wie oft die Trance-Gruppe sich die CD anhörte ergab sich folgendes Ergebnis:

 

Note Hörhäufigkeit Prozent
1 2mal täglich 2.8
2 täglich 11.1
3 3mal pro Woche und öfter 47.2
4 1- bis 2 mal pro Woche 19.4
5 seltener 13.9
6 nie 0.0

Tabelle 1: Trance-Häufigkeit

Auf die Frage wie hilfreich sie die Trance-CDs empfunden haben gab die Mehrheit eine positive Stimme ab:

Note Bewertung Prozent
1 sehr hilfreich 22.2
2 hilfreich 44.4
3 eher hilfreich 16.7
4 eher nicht so hilfreich 8.3
5 nicht hilfreich 8.3
6 überhaupt nicht hilfreich 0.0

Tabelle 2: War Trance hilfreich?

Quelle

Bargfeldt, M., Unterberger, G., (2002). Psychologische Begleitung von Krebstherapien mit Hilfe von Medien. Abrufbar unter: http://www.hildesheimer-gesundheitstraining.de/Krebstherapie_Begleitsystem.pdf

 

Wissenschaftliche Studie belegt: NLP-Therapie ist wirksam!

NLP-Therapie

Die Wirksamkeit des NLP in der Psychotherapie wird von einigen wenigen Kritikern immer wieder pauschal und lautstark angezweifelt. Deshalb ist es für seriöse NLP-Ausbildungsinstitute ein echtes Anliegen, diese ungerechtfertigte Kritik auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse zu entkräften und den Gegenbeweis anzutreten. Der folgende Artikel stammt vom NLP-Lehtrainer Stephan Landsiedel, den er auf seiner Blog-Seite ebenfalls veröffentlicht hat.

Die Neurolinguistische Psychotherapie kurz NLPt ist eine in Österreich anerkannte Therapieform. In dieser Studie vom März 2010 wurden die Ergebnisse von der NLPt mit einer Kontrollgruppe die keine Therapie erhielt verglichen. Die Verbesserungen der NLPt-Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe sind hoch signifikant (F = 8.114, p < .001). Auch die Langzeitwirkung konnte 5 Monate nach Ende der Therapie bestätigt werden.

 

Methode

106 Probanden (84 weiblich, 22 männlich) nahmen an der Studie teil und wurden in 2 Gruppen randomisiert eingeteilt. Von der Experimental- und Kontrollgruppe wurden vor beginn der Therapie Daten mittels des strukturierten klinischen Interviews für DSM-IV bzw. einem Fragebogen zu Persönlichkeitsstörungen (SKID-II) erfasst. Weiteres wurde die Kroatische Skala für Lebensqualität (KVZ; Krizmanic & Kolesaric1992) erhoben (aufgeteilt in KVZ Prädikator und KVZ Merkmal). Die selben Instrumente wurden nochmal nach der Therapie, bzw. für die Kontrollgruppe 3 Monate nach dem Erstinterview, erhoben und für die Experimentalgruppe gab es 5 Monate nach Ende der Therapie nochmal eine Nachuntersuchung, um die Langzeitwirkung zu messen. Von den 54 Teilnehmern der Experimentalgruppe nahmen 48 in der Nachuntersuchung teil. Soziodemografische Unterschiede zwischen den Gruppen waren nicht zu verzeichnen (siehe Tabelle 1)

Gruppenunterschiede
Chi-Square df p-wert
Altersgruppe 3.312 5 0.652
Geschlecht 1.119 1 0.290
Familienstand 2.074 4 0.722
Bildungsniveau 1.785 2 0.410
Beschäftigungsstatus 0.729 3 0.866

Tabelle 1: Gruppenunterschiede zwischen Experimental- und Kontrollgruppe (signifikant wenn p < 0.05)

Die 7 Therapeuten für die Therapiesitzungen waren alle in NLPt ausgebildet und hatten zwischen 10 und 20 Jahre Berufserfahrung. Für den Sinn dieser Studie wurden nur ausgewählte NLPt Methoden verwendet. Die Sitzungen waren mit 1 mal die Woche frequentiert (60 Minuten pro Sitzung) und die Sitzungsanzahl reichte von 5 bis 65. Die Kontrollgruppe kam auf die Warteliste und bekam keine Behandlung vom Pre- bis zum Post-testing.

Ergebnis

Am Beginn der Intervention (t1) zeigte sich (MANOVA) kein signifikanter Gruppenunterschied (F = 0.855, p = 0.467). Betrachtet man die Experimentalgruppe in allen 3 Variablen (SKID-II, KVZ Prädikator, KVZ Merkmal) zeigt sich eine signifikante Verbesserung (p-wert < .001) vom Testzeitpunkt 1 (t1) zum Testzeitpunkt 2 (t2). Interessant ist, dass sich auch eine signifikante Verbesserung der Therapiegruppe von t2 zu t3 in der Variable SKID-II (p-wert = .002) und der Variable KVZ Merkmal (p-wert = .019) ergab. D.h. Der Zustand der Probanden hat sich 5 Monate nach der Therapie noch einmal stark verbessert.

Die Varianzanalyse mit Messwiederholung (ANOVA) zeigte eine signifikante Verbesserung der Therapie-Gruppe im Gegensatz zur Kontrollgruppe (F = 8.114, p < .001) – siehe Tabelle 2.

SKID-II KVZ Prädikator (Merkmal)
Mittelwert SD Mittelwert SD
Therapie Gruppe
Pre (t1) 8.61 7.38 3.46 (3.13) 0.65 (0.87)
Post (t2) 3.87 5.44 3.76 (3.55) 0.55 (0.72)
Nachuntersuchung (t3) 1.83 4.74 3.86 (3.73) 0.49 (0.78)
Kontrollgruppe
Pre (t1) 7.10 5.86 3.42 (2.99) 0.49 (0.72)
Post (t2) 6.27 5.91 3.36 (3.02) 0.56 (0.83)

Tabelle 2: SKID-II, KVZ Prädikator und KVZ Merkmal der beiden Gruppen.

Quelle: Stipancic, M., Renner, W., Schütz, P., Dond, R., (2010). Effects of Neuro-Linguistic Psychotherapy on psychological difficulties and perceived quality of life. Counselling and Psychotherapy Research, 10 (1), S. 39-49

Blogbetreiber:

Bernd Holzfuss - NLP-Institut für WirkKommunikation ● NLP ● Coaching ● Seminare ● Trainings ● NLP Ausbildungen
NLP Seminarzentrum Rhein-Main
Hergershäuser Straße 6 * 64832 Babenhausen / Sickenhofen